Ngarinjin

Aus AustralienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ngarinjin

Das Volk der Ngarinjin lebte in der Nähe der Stadt Derby. Alle Menschen mussten 1956 ihr Land verlassen, das vollstäntig für einen künstlichen See überflutet werden sollte.

Bei der Überflutung gingen alle kulturellen Güter und heiligen Stätten im Wasser unter. Noch heute kämpfen die Ngarinjin um die Zurückgewinnung ihres ursprünglichen Landes. Die Ahnen der Ngarinjin sind als Wandjina bekannt.



Umgebungskarte von Derby

Daisy Utemorrah (1922-1994) gehörte zum Stamm der Ngarinjin und hat sich sehr dafür eingesetzt, das Wissen ihres Volkes in Schriftform festzuhalten. Zusammen mit David Mowalijarlai hat sie sich intensiv mit ihren Ahnen auseinandergesetzt. Von Daisy Utemorrah stammen die drei Bücher Do Not Go Around the Edge , Dunbi the Owl und Moonglue. Eine ihrer Geschichten ist die der großen Flut bei den Ureinwohnern der Kimberleys.

Weiterführende Literatur

  • Fitzroy Valley Indigenous Cultural Values Study (Text nur in Englisch verfügbar!)
  • Drei der Bücher von Daisy Utemorrah:
    • Do Not Go Around The Edges (ISBN-13: 978-0958810111) (Text nur in Englisch verfügbar!)
    • Dunbi the Owl (ISBN-13: 978-0915391073) (Text nur in Englisch verfügbar!)
    • Moonglue (ISBN-13: 978-1875641109) (Text nur in Englisch verfügbar!)
Kangaroosign.png Derzeit finden Wartungsarbeiten an diesem Wiki statt. Es treten daher hin und wieder einige Störungen auf.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.