Australien Forum / Australia Forum

Das Forum für alle Australien-Fans und die, die es werden wollen und bis jetzt noch nicht geschafft haben. :-) The Site for all Aussi-Fans and those who want to become one but didn't make it yet. :-)
It is currently 16. February 2019 08:47

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 
Author Message
PostPosted: 28. May 2009 12:39 
Offline
Allfarblori / Trichoglossus haematodus
Allfarblori / Trichoglossus haematodus
User avatar

Joined: 19. May 2003 13:06
Posts: 528
Am 26. Januar 1788 hissen Briten in der Bucht von Sydney den Union Jack - und nehmen damit das Land der dort lebenden Aborigine-Völker in Besitz.

Die Geschichte der modernen Nation Australien beginnt: mit der Gründung einer Sträflingskolonie Seiner Majestät, des Königs von England. Doch reichen die Wurzeln des Fünften Kontinents viel weiter zurück - bis in mythische Vorzeit. Denn die Ureinwohner glauben, Felsen und Sümpfe, Tiere und Pflanzen seien einst von mächtigen Ahnenwesen geschaffen worden. Und so durchstreifen sie seit Jahrtausenden ein Land, in dem jedes Ding Bedeutung hat und alles eine Vergangenheit.

In der neuesten Ausgabe von GEO EPOCHE, dem Geschichtsmagazin der GEOGruppe, begeben sich Autoren auf die Pfade der Aborigines. Sie erzählen zugleich, wie aus einer Sträflingskolonie der Briten einer der modernsten Staaten der Welt erwächst. Sie berichten von verurteilten Häftlingen und ersten freien Siedlern, von Goldsuchern und kilogrammschweren Nuggets. Von Entdeckern, denen ihr Leichtsinn zum Verhängnis wurde. Von Ärzten, die den Wettlauf mit dem Tod in den Weiten des Outback nur mit dem Flugzeug gewinnen konnten. Vom Wachsen und Werden einer zerrissenen Nation.

Und sie erzählen von dem Unrecht, das den Aborigines widerfahren ist - und wie sich indigene und weiße Australier heute um Versöhnung bemühen. Die wechselvolle Geschichte des einzigen Erdteils auf unserem Globus, der zugleich ein Staat ist. GEO EPOCHE „Australien“ erscheint am 22. April 2009 und kostet 8,50 Euro, in der Edition mit DVD (dem Spielfilm „Long Walk Home“) 14,95 Euro.

Quelle: zeitreisen-blog.de


Top
 Profile  
 
PostPosted: 1. June 2009 11:49 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

das Heft ist ultimativ gut:
Ich halte es neben meiner Tastatur gerade in meinen Händen. Klasse geschrieben und sehr umfangreich in den einzelnen historischen Sparten.

Attachment:
GEOEpoche_Australien.jpg
GEOEpoche_Australien.jpg [ 164.6 KiB | Viewed 21222 times ]

Attachment:
GEOEpoche_Australien_DVD.jpg
GEOEpoche_Australien_DVD.jpg [ 152.55 KiB | Viewed 21226 times ]


Infos bei GEO:
http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_epoche/60429.html

Infos zum Film auf der DVD:
http://www.filmstarts.de/kritiken/35870 ... -Home.html

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 1. June 2009 23:01 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

ich habe mir gerade den Spielfilm "Long Walk Home" (auch: "Rabbit Proof Fence" oder "Der lange Weg nach Hause" genannt) angesehen.

Der Film wurde 2002 mit Hilfe der (realen) Tochter der Hauptfigur in Australien gedreht. Er beschreibt auf schreckliche Art und Weise den verbrecherischen Umgang der "weißen" Australier mit den Ureinwohnern unter dem "legalen" Deckmantel der Justiz. Das fürchterliche an diesem Film ist der reale Hintergrund. Drei "Mischlingskinder" werden 1931 von der Polizei der Familie entrissen, um in einem staatlichen Heim umerzogen zu werden. Damit soll nach mehreren "Kreuzungen" mit "weißen" das "schwarze" Blut nach und nach ausgerottet werden. Die drei Kinder können aus dem Heim fliehen und treten eine 1000km lange Reise zu Fuß durch das Outback an. Sie begegnen den Gefahren des Verhungerns und der ständigen Verfolgung durch den "Fährtensucher", der für die Polizei arbeitet.

Die Worte der realen entführten Molly Craig und Daisy Craig Kadibill zum Abschluss des Films lassen den Zuschauer darüber nachdenken, welchen Film er gerade gesehen hat und für welche grausame Taten Menschen gegenüber ihren eigenen Kindern (der Menschheit) fähig sind.

Ich finde es eine gute Idee von "GEO Epoche", einen solchen Film dem gedruckten Magazin beizulegen. Zeigt er doch historisch belegtes Material aus erster Hand in Form eines gut erstellten Spielfilms, der guten Dokumentarcharakter beweist. Ich weiß, dass ich mich wiederhole: Aber ich hoffe immer noch, dass sich die Fehler der Menschheit in der Vergangenheit niemals wieder in der Zukunft wiederholen mögen. Die Entschuldigung der australischen Regierung fand im letzten Jahr in 2008 statt. Besser spät als nie. Sollen bitte dieser Entschuldigung auch die notwendigen Taten folgen, um das Leid der Ureinwohner Australiens in irgendeiner Form entschädigen. (Hier im Forum wurde berichtet.)

Den Film empfehle ich als Pflichtlektüre für jeden, der mehr über Menschen und Australien erfahren möchte.

Weiterführende Artikel:
http://www.erlebnis-australien.info/wiki/Ureinwohner
http://www.erlebnis-australien.info/wiki/Stolen_Generations
http://www.erlebnis-australien.info/wiki/Stolen_Generation
http://www.erlebnis-australien.info/wiki/Kategorie:Ureinwohner
http://www.erlebnis-australien.info/wiki/Die_Aborigines_und_die_Rassenpolitik
http://de.wikipedia.org/wiki/Long_Walk_Home

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Last edited by Markus on 3. February 2011 07:46, edited 6 times in total.
Linkänderung von ditido ins Wiki / Kategorie im Wiki


Top
 Profile  
 
PostPosted: 2. June 2009 06:37 
Offline
Fächerblume / Scaevola aemula
Fächerblume / Scaevola aemula
User avatar

Joined: 19. October 2006 10:40
Posts: 2044
Location: Albersdorf
Ein bißchen traurig bin ich, dass unsere Artikel:
viewtopic.php?f=18&t=397
nicht für würdig befunden wurden zur weiterführenden Literatur gezählt zu werden.
Aber immerhin waren sie für eine gewisse Zeit für unser Forum ein gutes Aushängeschild. Und sie werden 2010, wenn das Traumzeitbuch auch in DU etabliert ist, enin Wiederbelebung in " Die Timline des Indigenous People nach 1788" mit neuen, kaum bekannten Infos bekommen.
VG

_________________
Time cures all things


Top
 Profile  
 
PostPosted: 2. June 2009 15:26 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo ditido!
ditido wrote:
Ein bißchen traurig bin ich, dass unsere Artikel:
viewtopic.php?f=18&t=397
nicht für würdig befunden wurden zur weiterführenden Literatur gezählt zu werden.
Aber immerhin waren sie für eine gewisse Zeit für unser Forum ein gutes Aushängeschild. Und sie werden 2010, wenn das Traumzeitbuch auch in DU etabliert ist, enin Wiederbelebung in " Die Timline des Indigenous People nach 1788" mit neuen, kaum bekannten Infos bekommen.

Danke für Deine Ergänzung!

Der Artikel ist natürlich würdig und ich habe ihn gerade in die o.a. Liste aufgenommen. Was "waren" würde ich aber nicht so sagen. Ich habe bewusst alles so gelassen, wie es war. Damit haben wir noch (und werden auch weiterhin haben) Deine Artikel im direkten Zugriff. 8)

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Last edited by Markus on 3. February 2011 07:47, edited 1 time in total.
Entspricht: http://www.erlebnis-australien.info/wiki/Die_Aborigines_und_die_Rassenpolitik


Top
 Profile  
 
PostPosted: 2. June 2009 16:33 
Offline
Fächerblume / Scaevola aemula
Fächerblume / Scaevola aemula
User avatar

Joined: 19. October 2006 10:40
Posts: 2044
Location: Albersdorf
Und sobald ich mit demTraumzeitbuch wieder etwas Luft bekomme, habe ich auch ein paar sehr interessante Beiträge für unser Forum
VG

_________________
Time cures all things


Top
 Profile  
 
PostPosted: 16. June 2009 16:49 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo!
Markus wrote:
ich habe mir gerade den Spielfilm "Long Walk Home" angesehen. [...]

Für alle, die das Geoheft mit der DVD nicht vorliegen haben, sendet EinsFestival diesen Film unter dem Titel "Der lange Weg nach Hause" am Freitag 19.06.2009 von 22:45 bis 00:10 Uhr.

Weiterführende Informationen:
http://www.einsfestival.de/highlights/2009_24/weg_nach_hause.jsp

Quote:
"Der lange Weg nach Hause" ist ein packendes Drama nach einer wahren Begebenheit. In einer Hauptrolle ist Kenneth Branagh zu sehen.

Im Australien des Jahres 1931 vollbrachten drei Aborigine-"Mischlingskinder" eine schier übermenschliche Leistung: Nach der dramatischen Flucht aus einem "Umerziehungslager" der Regierung gelang es ihnen in einem ungeheuerlichen Kraftakt, die unendliche Weite der australischen Wüste zu durchqueren und zu ihren Müttern zurückzukehren. Basierend auf dieser wahren Begebenheit erzählt "Der lange Weg nach Hause" von der grausamen Rassenpolitik der australischen Regierung, die bis in die 70er Jahre hinein alle "Mischlingskinder", deren Väter zumeist weiße Wanderarbeiter waren, ihren Aborigine-Müttern entriss und in Erziehungsheime steckte. Dort erhielten sie unter härtesten Bedingungen eine simple Ausbildung, um später als billige Hausangestellte oder Farmarbeiter an wohlhabende weiße Familien vermittelt werden zu können. Man war der Überzeugung, dass durch diese "Entmischung" der Rassen die Ururenkel der Mischlingsgeneration wieder "weiß" sein würden. Auch die beiden Mischlingsschwestern Molly, zwölf Jahre alt, und Daisy, acht, sowie ihre zehnjährige Cousine Gracie, werden mit Gewalt ihren schockierten Müttern weggenommen und in ein 1.500 Meilen entferntes Heim nördlich von Perth gebracht. Aber schon nach kurzer Zeit fliehen die Mädchen unter Mollys Führung aus dem Camp und begeben sich zu Fuß auf eine gefahrvolle Reise quer durch Australien - ständig verfolgt von Fährtenlesern der Polizei und den Häschern des verbissenen, zynisch als "Chief Protector of Aborigines" bezeichneten Bürokraten A.O. Neville. Immer wieder gelingt es den erschöpften Kindern, ihren Verfolgern, allen voran dem Aborigine-Fährtenleser Moodoo in den Weiten der australischen Wüste zu entwischen. Aber natürlich wissen Nevilles Männer letzten Endes genau, welches Ziel die Mädchen ansteuern.

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 4. August 2009 17:30 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

arte wird den Film am 16. August ab 20:15 Uhr nochmals zeigen!
(Steht in unserem Australienkalender schon drinnen.)

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 15. August 2009 12:30 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo!
Markus wrote:
arte wird den Film am 16. August ab 20:15 Uhr nochmals zeigen!
(Steht in unserem Australienkalender schon drinnen.)

:!: Ich erinnere nochmal daran, die Videorecorder entsprechend zu programmieren. :!:

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 3. February 2011 07:59 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

der WDR wiederholt den Film unter dem Namen "Der lange Weg nach Hause" am Samstag am 05.02.2011 von 15.25 Uhr bis 16.50 Uhr.

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 6. February 2011 11:45 
Offline
Schwarzer Schwan / Cygnus atratus
Schwarzer Schwan / Cygnus atratus

Joined: 14. November 2010 13:19
Posts: 14
Hallo,

vielen Dank für den Hinweis, ohne den ich den sehr sehenswerten Film verpasst hätte.

Seit 1998 gibt es den so genannten nationalen Sorry Day, der am 26.5 gefeiert wird. Leider ist er meines Wissens nach bis heute kein amtlicher Feiertag....

CU
Germaussie


Top
 Profile  
 
PostPosted: 6. February 2011 13:37 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

Germaussie wrote:
vielen Dank für den Hinweis, ohne den ich den sehr sehenswerten Film verpasst hätte.

Ich glaube, dass es keinen anderen Film gibt, der diese grausame Stituation so genau vermittelt.

Germaussie wrote:
Seit 1998 gibt es den so genannten nationalen Sorry Day, der am 26.5 gefeiert wird. Leider ist er meines Wissens nach bis heute kein amtlicher Feiertag....

Hier im Wiki findest Du übrigens einen sehr ausführlichen und kritischen Artikel von ditido:
http://www.erlebnis-australien.info/wik ... senpolitik

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
http://www.erlebnis-australien.info
Dieses Forum ist Teil der Website Das Erlebnis: Australien
This Forum is part of the website The Experience: Australia
Impressum / Legal Details

Counter Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group