Australien Forum / Australia Forum

Das Forum für alle Australien-Fans und die, die es werden wollen und bis jetzt noch nicht geschafft haben. :-) The Site for all Aussi-Fans and those who want to become one but didn't make it yet. :-)
It is currently 26. March 2019 03:16

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 
Author Message
PostPosted: 2. September 2008 10:12 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

bei meinen Arbeiten an unserer Website ist mir eine erstaunliche Karte untergekommen:

Attachment:
File comment: Vallard-Karte von 1547
Australia_first_map.jpg
Australia_first_map.jpg [ 3.81 MiB | Viewed 4254 times ]

This image is in the public domain because its copyright has expired.
From NLA catalogure information: Scale: Scale indeterminable. Publisher: [Worcestershire : Middle Hill Press, 1856] (Chester : McGahey chromo. lith.) Date: 1856 Material Type: Map Physical Description: 1 map : col. ; 37.6 x 55.4 cm. Notes: Facsimile of chart from Nicholas Vallard's manuscript sea atlas (1547), now held in the Huntington Library, San Marino, California.


Wenn das eine Karte der westlichen Seefahrer sein soll, dann wird die Entdeckung Australiens auf mindestens 1547 vordatiert werden müssen. Eine interessante Ausarbeitung hat Michael Lenz in seinem Artikel Wer hat Australien entdeckt? geschrieben. Zu meinem Bericht über die Geschichte Australiens passt die Karte ganz und dar nicht.

Was meint Ihr dazu? Das ist doch interessant, alles wieder in Frage stellen zu müssen. Wer von Euch findet die dazugehörenden Küstenlinien auf modernen Karten? Ist die Karte eine Fälschung? Wer hat damals Informationen unterschlagen? 8)

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 2. September 2008 13:58 
Offline
Fächerblume / Scaevola aemula
Fächerblume / Scaevola aemula
User avatar

Joined: 19. October 2006 10:40
Posts: 2044
Location: Albersdorf
Aber Markus, warum bist du darüber so erstaunt? Die Tatsachen kennst Du doch schon ("Und immer weiter zur Sonne" S.151 bis 153).
Die neuen Entdeckungen bestätigen nur, was man schon seit Jahren entdeckte, bestätigte und vermutete.
Das ändert nichts daran, dass das Auffinden der Karte eine kleine Sensation ist.

_________________
Time cures all things


Top
 Profile  
 
PostPosted: 2. September 2008 14:41 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

Deinen Bericht aus dem Buch kenne ich. Am nächsten kommt evtl. der Franzose de Gonneville. Es heißt aber auch, dass er nicht Australien, sondern Brasilien gesehen haben soll.

Interessant finde ich jedoch in diesem Zusammenhang, dass bisher nichts groß gesagt wurde. Wenn 1547 schon Teile der Küste Australiens kartographiert wurden, warum sagt das keiner?

Oder anders herum gefragt:
Zeigt die Karte denn tatsächlich die australische Küste? Oder zeigt sie "nur" Teile der Philippinen? Oder gar Teile Brasiliens? Was sind das für eingetragene Ortsnamen, kennt die denn keiner? [smilie=think2.gif]

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 2. September 2008 17:25 
Offline
Fächerblume / Scaevola aemula
Fächerblume / Scaevola aemula
User avatar

Joined: 19. October 2006 10:40
Posts: 2044
Location: Albersdorf
Und da sind wir wieder bei dem Geheimnis umwitterten Christorao de Mendonca und beim "Großen Meridian"!

_________________
Time cures all things


Top
 Profile  
 
PostPosted: 4. September 2008 10:49 
Offline
Site Admin
Site Admin
User avatar

Joined: 13. May 2003 20:35
Posts: 2743
Location: Wuppertal, Germany
Hallo,

ist schon spannend.
Eine Analyse ob Christopher de Mendonca (Name unterschiedlich wg. verschiedener Sprachen?) wirklich im 16. Jh. Australien kartographiert hat ist hier schön dargestellt:

The book, Beyond Capricorn, says the map, which accurately marks geographical sites along Australia's east coast in Portuguese, proves Portuguese seafarer Christopher de Mendonca led a fleet of four ships into Botany Bay in 1522 - almost 250 years before Britain's Captain James Cook.

The map is in a Los Angeles library vault.


Fortsetzung des Artikels: Map 'proves' Portuguese found Australia

_________________
Image CU Markus

Nachrichtenblog / Spende
Newsblog / Donation


Top
 Profile  
 
PostPosted: 4. September 2008 11:16 
Offline
Fächerblume / Scaevola aemula
Fächerblume / Scaevola aemula
User avatar

Joined: 19. October 2006 10:40
Posts: 2044
Location: Albersdorf
Die Analyse von Peter Trikett entspricht dem von mir Geschriebenen. Und erwähnt auch die geheime Mission von Mendonca, ohne allerdings auf die portugisisch- spanischen Abmachungen beim Papst einzugehen.
Vieles Geschehene in dieser Zeit, und auch noch eher, wird wohl nie sicher bewiesen werden können. Die Aufzeichnungen fehlen, sind vernichtet oder nicht angefertigt.
Also ist Freiraum für jedwede Spekulation.
Trotzdem bin ich überzeugt, dass die Chinesen zumindest 1430 an der Nordküste gelandet sind.

_________________
Time cures all things


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
http://www.erlebnis-australien.info
Dieses Forum ist Teil der Website Das Erlebnis: Australien
This Forum is part of the website The Experience: Australia
Impressum / Legal Details

Counter Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group