Australien Forum / Australia Forum
http://www.erlebnis-australien.info/forum/

Was waren Eure bewegensten Momente?
http://www.erlebnis-australien.info/forum/viewtopic.php?f=1&t=62
Page 1 of 4

Author:  Markus [ 31. January 2004 16:42 ]
Post subject:  Was waren Eure bewegensten Momente?

Hallo,

welche Momente haben Euch übermässig positiv (oder auch negativ) auf Eurer Australienreise bewegt?

Ich fange dieses Thema mal mit einem meiner prägenden Erlebnissen an:

Klar, so eine Reise ist als ganzes emotional geprägt. Aber neben meiner Geburtstagsfeier am Lake Eyre fand ich den Oodnadatta Track überaus eindrucksvoll.
Der Track ist eine Staubpiste einige Kilometer östlich vom Stuart Highway im südlichen Bereich Australiens. Er ist kein Touristenmagnet, man findet dort nur selten Touristen. Das ist nicht verwunderlich, denn es ist nicht unbedingt ein Vorzeigegebiet. Auch unsere Reisegruppe hatte es nicht geplant den Oodnadatta Track zu befahren. Aussergewöhnlich schlechte Wetterverhältnisse zwangen uns jedoch, diese als alternative Route zu wählen.
Ein grosser Teil des Oodnadatta Tracks wird von der Old Ghan Railway begleitet, einer Anfang der 1980er Jahre stillgelegten Eisenbahnstrecke. Als Zeuge der Geschichte finden sich dort Ruinen vergangener Dörfer und Städte. Verfallen. Nutzlos. Geisterstädte, die zur Zeit der Eisenbahn ihre Blütezeit erlebten.

Image Image Image
(Anklicken zur Vergrößerung)

Diese Bilder sind ein Beispiel für den verlorenen Kampf der sogenannten zivilisierten Bevolkerung mit der Natur. Die Natur hat die Wartungskosten der Eisenbahnstrecke so enorm in die Höhe getrieben, dass sie schliesslich aufgegeben werden musste. Eindrucksvolle Stille herrscht nun an diesen Orten.

Dieses touristisch nicht wertvolle Gebiet ist mir sehr nahe gegangen.

Author:  MacGyver [ 30. June 2004 10:27 ]
Post subject:  Uluru und Great Ocean Road

Meine bewegendsten Eindrücke waren einerseits der Uluru / Ayers Rock im Zentrum und andererseits die Great Ocean Road im Süden, bei Melbourne.
Beides ist geprägt durch die überwältigende Natur. Der Uluru ragt einfach so ca. 300m aus dem Boden, der rundherum relativ flach ist. Und die Great Ocean Road mit z.B. den Twelve Apostles oder der London Bridge, alles Steine, die abgesetzt von der Küste in der Brandung stehen, ist atemberaubend.

Author:  Markus [ 6. July 2004 11:43 ]
Post subject:  Re: Uluru und Great Ocean Road

Hallo MacGyver,

willkommen im Forum! :D

MacGyver wrote:
Meine bewegendsten Eindrücke waren einerseits der Uluru / Ayers Rock im Zentrum und andererseits die Great Ocean Road im Süden, bei Melbourne.

Hört sich toll an! Kannst Du uns hier ein oder zwei Fotos zeigen? 8)

Author:  ditido [ 27. October 2006 15:38 ]
Post subject: 

Meinen bewegensten Moment auf den vielen Australienreisen hatte ich, als mich am Natures Window, im Beisein meiner Frau und mit deren Zustimmung, eine Australierin küßte.
Wem das Wieso und Warum interessiert, kann dies auf meiner Homepage unter der Rubrik Australienbuch/Leseprobe 2 nachlesen.
http://www.ditido.de
Schönes Wochenende allen Forumfreunden
ditdio

Author:  MacGyver [ 30. October 2006 11:27 ]
Post subject:  Uluru und Great Ocean Road

Nachdem ich endlich mal einen Dia-Scanner nutzen konnte, hier mal vier Bilder, die für mich besonders schön waren:

Uluru / Ayers Rock:
Image

Wasserfall in den Blue Mountains:
Image

Harbour Bridge und Sydney Opera House:
Image

Twelve Apostles (East):
Image

Nur ein kleiner Ausschnitt, und auch nur kleine Versionen...
Aber schön war's. Wunderschön.

Author:  ditido [ 30. October 2006 11:56 ]
Post subject: 

Hallo MacGyver, tolle Bilder, die mich sofort in die Gegend versetzten und Erinnerungen weckten. Von welchem Jahr stammt das Bild mit einem Teil der "12 Apostel"? Schreib doch mal Dein unvergeßlichtes Erlebnis für die Forumgemeinde auf.
ditido

Author:  MacGyver [ 30. October 2006 14:38 ]
Post subject:  1992

Hallo ditido, hallo Gemeinde,

die Bilder stammen aus Oktober / November 1992, als ich die Möglichkeit hatte, sechs Wochen in Australien zu verbringen.

Meine Reiseroute führte mich von Sydney nach Alice Springs / Yulara, wo ich den Uluru besichtigen konnte. Dies war für mich einer der bewegendsten Momente in meinem Leben, da dieser weltberühmte Berg ja mitten in einer doch recht flachen Gegend steht.

Danach besuchte ich Darwin und dort den Litchfield und Kakadu National Park, die beide sehr schön sind. Vor allem der Litchfield Park mit der Möglichkeit, neben den Naturschönheiten immer wieder zu baden, gefiel mir außerordentlich.

Von da aus ging es - nochmal mit einem Inlandsflug - nach Cairns, von dort ging die Reise nur mit dem Bus weiter. Das Great Barrier Reef ist einfach eine Reise wert, aber ich hätte doch das Schnuppertauchen mitmachen sollen - der Seegang beim Schnorcheln und Hin- und Herfahren waren nicht so toll.

In Kuranda - natürlich mit der "Scenic Railway" besucht - wagte ich mich an meinen bislang einzigen Bungee Sprung. Ich habe es nicht bereut.

In Townsville besuchte ich das "Great Barrier Reef Wonderland", das mich für das etwas ungünstige Wetter am echten "Reef" entschädigte.

Fraser Island, die größte Sandinsel der Welt, war ebenfalls ein Höhepunkt.

Nach kleinen Zwischenstopps in Brisbane, Surfer's Paradise, Coolangatta und Byron Bay kam ich wieder nach Sydney. Hier sind die Harbour Bridge und das Opera House unbedingt sehenswert. Auch der Sydney Tower und die Aussicht von dort oben sind ein Muss.

Die Blue Mountains sollte man sich aber nicht entgehen lassen, wenn man schon in der Ecke ist.

In Melbourne schließlich besuchte ich die Pinguine auf Philip Island und später die Great Ocean Road. Die dort im Wasser stehenden Felsen sind fantastisch. Auch dort faszinierte mich, dass mitten aus dem flachen Wasser so hohe Gebilde aufragen.

Author:  ditido [ 30. October 2006 16:11 ]
Post subject: 

Toll, Du bist der Erste, den ich nunmehr kenne, der London Bridge noch mit beiden Bögen gesehen hat. Hast Du vielleicht davon auch eine Aufnahme?
Deine Reiseroute ist profihaft geplant. Wenn Du das allein gemacht hast, alle Achtung. Ansonsten, wer hat Dir dabei geholfen? Und bist Du seitdem noch ein Mal in DU gewesen.
MfG ditido
http://www.ditido.de

Author:  Markus [ 30. October 2006 20:15 ]
Post subject: 

Hallo,

danke für Deine beeindruckenden Bilder und Deine ebenso beeindruckende Beschreibung des Tourverlaufs MacGyver! Da bekomme ich sofort wieder Fernweh. :D

Die 12 Apostel sind ja kräftig den Naturgewalten ausgesetzt. Auf Deinen Fotos MacGyver kann man wunderschön den Wellengang sehen. Da kommt mir gerade eine Frage in den Sinn: Sind es eigentlich noch 12?

Das Foto vom Wasserfall in den Blue Mountains sieht so aus, als wäre es aus einem Hubschrauber "geschossen" worden. Cool, wie das Wasser dort herunterstürzt. Da bin ich wirklich froh, dass Dir ein Dia-Scanner zur Verfügung stand.
[smilie=upyeah.gif]

Apropos Dias: Ich mache auch (heute noch) bei den wichtigsten Anlässen nur Dias. Dabei verwende ich grundsätzlich in meiner Spiegelreflexkamera 100 ASA Filme und bei geringer Lichtstärke ein Stativ.

Author:  ditido [ 30. October 2006 22:24 ]
Post subject: 

Seit Juli 2005 sind es nur noch acht. Siehe Australienbuch Seite 469. Alles, was man darüber wissen sollte findest Du dort.
ditido

Author:  MacGyver [ 31. October 2006 14:25 ]
Post subject: 

@ditido:
Leider habe auch ich die London Bridge nur mit einem Bogen gesehen:
Image
- aber die schöne Story gehört von den 2 Touris, die auf der London Bridge waren, als der eine Bogen runterfiel. Als die nächsten Touristen kamen, haben die zwei auf der Bridge denen gewunken, damit sie Hilfe holen - und die Neuankömmlinge haben zurück gewunken...
Ich hab halt noch eine Postkarte in meine Sammlung mit aufgenommen:
Image

Dass es - auch 1992 - schon keine 12 Apostles mehr waren, die man gleichzeitig sehen kann, ist klar, aber eigentlich nebensächlich:
Image
Der Name kam ja daher, dass es halt 12 Apostel Jesu sind. Und welche 12 man nun dazu zählt, ist ja egal... oder ob es noch 12 sind...

Author:  ditido [ 31. October 2006 16:46 ]
Post subject: 

Hallo MacGyver, Deine Bilder sind alle Klasse. Setze ruhig hin und wieder eines davon ins Forum. Schafft Godzon Atmosphäre.
Übrigens hatte ich mich geirrt. Mal soll halt im eigenen Buch ab und zu nachlesen. Der Bogen der London Bridge brach am 15. Januar 1990. Die beiden glücklicherweise auf dem äußeren Bogen stehen Touristen wurden nach Stunden am Abend per Hubschrauber gerettet.
MdG ditido

Author:  Markus [ 31. October 2006 20:22 ]
Post subject: 

Hallo,

also irgendwie stelle ich mir so eine Situation schrecklich vor. Man steht auf dem äußeren Bogen, ruft um Hilfe und andere Touris winken freundlich zurück. Oje, und bei dem Wind- und Wellengang kann man sich kaum verstehen. Ist bestimmt nicht jedermanns Sache.
[smilie=shake.gif]

@ditido:
Ich bin doch noch nicht auf Seite 469 angekommen. [smilie=grinz.gif]

Author:  ditido [ 31. October 2006 22:33 ]
Post subject: 

Aber genauso soll es gewessen sein. Die Beiden mußten 5 oder 6 Stunden auf den Hubschrauber warten. Immer mit der Angst, dass der zweite Bogen sich auch noch verabschiedet. Aber die Touristbüromitarbeiter sind die ganze Zeit tröstend auf der Festlandseite gestanden. Und es ging ja auch alles gut aus.
ditido

Author:  MacGyver [ 2. November 2006 10:16 ]
Post subject:  London Bridge

Ja, die gesamte Story, die ich hörte, war so:

Die Guides wurden immer wieder gefragt, ob denn diese Bögen auch halten. Und die Standard-Antwort war immer (unter heftigem Treten auf den betroffenen Bogen): Natürlich halten die. "No worries, mate!"
Die zwei Touris waren offenbar auf eigene Faust unterwegs. Als sie auf der Bridge waren und gerade mit der Videokamera herum filmten, stürzte der erste Bogen vor ihren Augen nach unten. Nun saßen sie natürlich fest. Die nächsten Touristen winkten ihnen zurück, bis schließlich doch jemand bemerkte, dass es nicht ganz so freiwillig ist, dass sie dort sind und dass die beiden gerne wieder auf dem Festland wären.
Also haben sie den Sheriff benachrichtigt: "Die London Bridge ist eingestürzt!" Der hat geantwortet: "Schöner Witz, erzähl noch so einen..."
Als er dann endlich überzeugt war, konnten die zwei endlich mit einem Hubschrauber ausgeflogen werden. Außer einem heftigen Sonnenbrand ist ihnen aber nichts passiert. Und die Vermarktung ihrer Videoaufnahme hat sich auch ganz positiv ausgewirkt.


Den Film würde ich auch gern mal sehen...

Page 1 of 4 All times are UTC + 1 hour
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/